Bitte eine Saison wählen:

>> Übersicht

nähere Vergangenheit

>> Saison06/07

>> Saison07/08

>> Saison08/09

>> Saison09/10

Information

Saison 2006/2007

Die Saison 2006/2007 nocheinmal durchleben! Um die Spielberichte zu lesen, einfach runterscrollen! Viel Spaß beim stöbern!!

 

Abschlusstabelle Saisonstatistik
Platz Mannschaft Sp. g u v Torverh. Diff. Pkt.
1. SC Elmenhorst I 24 16 3 5 72:33 39 51
2. FC Ahrensburg I 24 16 5 3 85:28 57 47
3. Witzhaver SV I 24 13 5 6 66:37 29 44
4. JuS Fischbek II 24 12 4 8 54:41 13 40
5. SV Meddewade I 24 11 5 8 61:49 12 38
6. VfR Todendorf I 24 11 5 8 48:42 6 38
7. SV Hamberge II 24 11 0 13 49:48 1 33
8. SV Pr. Reinfeld III 24 8 7 9 43:52 -9 31
9. SSV Jersbek I 24 9 4 11 63:74 -11 31
10. SSV Großensee II 24 9 2 13 39:54 -15 29
11. FSG Südstormarn II 24 8 4 12 49:58 -9 28
12. TSV Bargteheide III 24 6 4 14 41:70 -29 22
13. FG Stormarn 2000 II 24 1 2 21 20:104 -84 5
Spielklasse Kreisklasse B
Platzierung 3. Platz
höchster Sieg: 6:1
höchste Niederlage: 2:4
Heimsiege: 6
Auswärtssiege: 7
   

 

22. Spieltag:  Witzhaver SV - FC Ahrensburg  2:4 (1:1)

Am letzten Sonntag hat die 1. Herren das Punktspiel gegen den FC Ahrensburg 2:4 verloren.
Vor knapp 100 gut gelaunten Zuschauern begann die Partie recht ausgeglichen. Ahrensburg hatte zwar leichte Vorteile, aber der WSV verstand es das erste Tor zu machen. Markus Gimpel köpfte nach einer Ecke am langen Pfosten das 1:0 für den WSV (20. Min). In der Folgezeit drückten die agressiv spielenden Ahrensburger auf den Ausgleich, der ihnen auch kurz vor der Halbzeit gelang.(44 Min.) Nach der Pause kam der FCA besser wieder aus der Kabine und schoss schnell das 1:2 (46 Min.) und das 3:1 (50 Min.) Danach musste der WSV nachtürlich reagieren und machte hinten auf. Doch anstatt des ersehnten Anschlusstreffers folgte nach einem Konter das 1:4. Damit war das Spiel gelaufen. Markus Gimpel konnte zwar nach einem Foulelfmeter noch auf 2:4 (80 Min.)verkürzen, doch der verdiente Sieg der Ahrensburger konnte damit auch nicht mehr verhindert werden.

Auf ein neues Jungs... der nächste Sieg wird unser sein!!!

 

24. Spieltag: SV Meddewade - Witzhaver SV  3:3 (2:1)

Nach einem mageren 3:3 gegen Meddewade ist der Aufstieg nun nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen. Dabei fing alles so gut an. Nach ordentlichem beginn schaffte Christian Hans schon nach 10 Minuten die frühe Führung. Doch das war es dann auch schon mit der Herrlichkeit. In der Folgezeit spielte der WSV viel zu verhalten, und somit war es auch nur die logische Konsequenz das die Meddewader mitte der 1. Halbzeit zum 1:1 ausglichen. Direkt nach Wideranpfiff folgte nach einer Reihe von mehreren groben Abwehrfehlern keine Minute später das 2:1 für Meddewade. Das verunsicherte unsere Mannschaft so sehr, dass bis zur Halbzeitpause nichts mehr zusammenlief. Nach der Halbzeit kam der WSV besser aus der Kabine und drängte auf den Ausgleich, doch der entscheidene Wille das Tor auch zu machen fehlte. In der 65. Minute musste dann zu allem übel unser Kapitän Christof Simon genauso wie ein Meddewader Spieler nach einer Tätigkeit mit Rot vom Platz. Kurz danach machte Meddewade nach einem Konter das 3:1. Das spiel schien somit gelaufen. Doch durch ein weiteres Tor von Christian Hans (83min.) und einem sehenswerten Treffer aus gut 30 Metern (Missglückte Flanke direkt ins Tor) von Maik Tietz (88min). kam noch einmal Spannung ins Spiel. Der zur Halbzeit eingewechselte Stürmer Benjamin Bonath hatte Sekunden vor dem Abpfiff noch die Führung auf dem Fuß, aber der Torhüter von Meddewade hielt den Ball sicher.
Auch wenn man noch ein 3:1 aufholte, ist der Punkt leider zu wenig!!

 

Nachholspiel vom 16. Spieltag: TSV Bargteheide III - Witzhaver SV  2:1 (1:0)

Mit guten Vorsätzen ging der WSV ins Spiel, doch schon nach 10 Minuten ging Bargteheide nach einem Freistoß mit 1:0 in Führung. Doch anstatt sich gegen das 1:0 zu wehren, fing unsere Mannschaft an sich selbst durch unnötige Kommentare, und eine lustlose Spielweise komplett aus dem Spiel zu bringen. Bis zur Halbzeit kam dann bis auf ein Pfostentreffer von Sascha Lahr auch logischer weise nichts mehr zustande. Nach einer deftigen Halbzeitsansprache und neuem Willen drängte die 1.Herren auf den Ausgleich, doch nach einem Konter erzielte Bargteheide das 2:0. Danach wurde das Spiel, wie das Wetter, zunehmend schlechter. Witzhave erzielte zwar noch das 2:1 (70. Minute) durch Markus Gimpel, aber es änderte nichts mehr am gesamten Spiel, denn mehr als lang Holz viel unserer Mannschaft nicht ein. Negativer Schlußpunkt setzte dann noch die Rote Karte für Oliver Kalischko (90.Minute). Nach dem Schlußpfiff feierte Bargteheide ihren erst zweiten Heimsieg wie eine Meisterschaft. --Das sollte zu denken geben—

 

25. Spieltag: Witzhaver SV -  SV Hamberge II 3:2 (3:1)


Die Forderung des Trainers Jens Eschenbacher, endlich mal wieder Fussball zu Spielen, wurde heute zu großen Teilen des Spiels umgestzt. Somit konnten nach 3 sieglosen Spielen in Folge endlich mal wieder 3 wichtige Punket eingefahren werden.Am Anfang des Spiels sah es aber nicht so aus. Witzhave kam zwar gut ins Spiel, aber Hamberge macht etwas glücklich das schnelle 1:0. Im Gegensatz zum letzten Spiel gegen Bargteheide war unsere Mannschaft aber nicht wirklich geschockt und spielte weiter mutig nach vorne. In der Folgezeit bleiben aber leider viele gut Chancen ungenutzt. Mitte der ersten Halbzeit platzte dann der Knoten und nach einer schönen Flanke von Sascha Böhnke machte Christian Hans das 1:1 per Kopf. (25. Minute) Der WSV spielte nach dem Ausgleich weiter nach vorne und erzielte wieder durch Christian Hans nach einem groben Abwehrfehler des SV Hamberge das 2:1.(35. Minute) Hamberge schien nun etwas von der Rolle. Das nutzte unser Stürmer Markus Gimpel aus und erzielte kurz vor der Halbzeit sein 13 Saisontor. (40. Minute) Nach der Halbzeitpause hatte Witzhave das Spiel weiter im Griff, verpasste es aber das vorentscheidene vierte Tor zu machen. Das hatte zur Folge, dass Hamberge immmer besser Aufspielte. Sie kamen zu guten Chancen und trafen in kurzem Abstand zweimal die Latte. Dadurch ließ sich unsere Mannschaft unnötig einschüchtern und so bekamen wir nach einem direkt verwandelten Freistoß das Anschlußtor.(75. Minute) Das Spiel konnte aber etwas glücklich ohne weiteren Gegentreffer beendet werden.
Unterm Strich gesehen ist der Sieg verdient!!

 

23. Spieltag: Witzhaver SV -  FSG Südstormarn II 6:1 (2:1)

Nach dem Motto, "Never change a winning Team"(dank an "der Tietz"), startete der WSV unverändert zur Partie gegen Hamberge ins Spiel. Und die elf aufgestellten Spieler dankten mit dem frühen 1:0 nach gut 10 Minuten durch Markus Gimpel. Südstormarn spielte in der ersten halben Stunde ganz gut mit und hatte auch einige gute Chancen, doch Witzhave war die spielbestimmende Mannschaft. Die logische Konsequenz war das 2:0 durch Christian Hans nach einer schönen Hereingabe von links durch Sascha Böhnke.(35. Minute) Kurz vor der Halbzeit bekam Südstormarn durch eine Unachtsamkeit noch einen Eckball, den sie Prompt zum Anschlußtreffer nutzten.(43. Minute)
Nach der Halbzeit spielte Witzhave aber konzentriert weiter, und erstickte durch das schnelle 3:1 die aufkommende Hoffnung der FSG nocheinmal ins Spiel zurückzukommen sofort im Keim. Das Tor erzielte Sascha Böhnke nach Ablage vom zur Halbzeit eingewechselten Benjamin Bonath. Das Spiel war somit gelaufen, denn Südstormarn hatte nicht mehr die Kraft nochwas dagegen zu setzen. Es folgten noch drei weitere Treffer von Sascha Böhnke(65. Minute), Benjamin Bonath(80. Minute) und Kevin Schubert(90.Minute). Der Sieg hätte auch noch deutlich höher ausfallen können, denn Chancen gab es genug. Mit dem 6:1 sollte man aber zufrieden sein.
Nun gilt es das letzte Saisonspiel gegen Todendorf noch zu gewinnen, um die Saison versöhnlich ausklingen zu lassen!!

 

26. Spieltag: VfR Todendorf - Witzhaver SV 1:5 (1:2)

Als erstes danken wir unseren Fans, dass sie so zahlreich mitgereist sind, und uns wirklich super unterstützt haben. Danke Jungs uns Mädels!!

Das Spiel begann, wie nicht anders zu erwarten sehr schwer für unsere Mannschaft. Die leicht übermotivierten Todendorfer versuchten gleich Druck auszuüben und wollten schnell das 1:0 machen. Doch das erste Tor erzielte Christian Hans nach einem schnellen Konter in der 10 Minute. In der Folgezeit musste der WSV wütende Angriffe abwehren und hatte gleich mehrmals Glück, dass Todendorf an Latte, Pfosten, oder dem wiedereinmal starken Torwart Matthias Sankuhl scheiterten. In der 25. Minute sah ein Todendorfer nach einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Der VfR ließ sich davon aber nicht weiter aus dem Konzept bringen und erzielte nach einer guten halben Stunde den verdienten Ausgleich. Die Unterzahl bei Todendorf führte aber dazu das Witzhave endlich wieder besser ins Spiel fand. Kurz vor der Halbzeit erzielte dann Sascha Lahr  aus gut 18m das schöne 2:1 für uns (43 Minute). So ging es dann auch in die Halbzeit.
Nach der Pause konnte Todendorf sein druckvolles Spiel nicht mehr aufbauen. Sie hatten offensichtlich in der ersten Halbzeit zu viel Kraft gelassen und mussten nun ja auch noch mit einem Mann weniger spielen. Das kam unserer Mannschaft sehr zu gute. Witzhave spielte von nun an einen wunderschönen Fussball und kombinierte fast nach belieben. So waren die weitern Tore auch nur eine logische Konsequenz. Jedes Tor das der WSV mehr schoss demoralisierte den Gegner merklich. Sogar der Spielmacher von Todendorf ließ sich mitte der 2. Halbzeit völlig entnervt auf eigenen Wunsch auswechseln.
Die weiteren Tore für Witzhave schossen: Sascha Böhnke (3:1,Kopfball, 60. Minute)
                                                                            Oliver "Kalle","Eisen","kANALkarl","......" Kalischko(4:1, pass in die Gasse, 70.Minute)
                                                                            Benjamin Bonath (5:1, flanke von links, 80.Minute)

Nun bleibt nur zu hoffen das Großensee seine Relegation in die Kreisliga noch schafft und somit ein weiteren Startplatz in der Kreisklasse A freimacht, den wir dann als Drittplatzierte einnehmen könnten. Dann wär der Aufstieg mit etwas Glück geschafft!!!